Publicis befördert Matthias Berndt zum Chief Innovation Officer

Montag, 29. März 2010
Matthias Berndt steigt bei Publicis auf
Matthias Berndt steigt bei Publicis auf

Die deutsche Publicis-Gruppe erweitert das Management Board. Neu im Team ist Matthias Berndt. Der 41-Jährige übernimmt den extra geschaffenen Posten des Chief Innovation Officer. In dieser Funktion kümmert er sich um Kommunikations- und Markeninnovation sowie um die Entwicklung und Umsetzung einzelner Produkte wie der Neuromarketing-Methodik "Brand 16". Außerden soll Berndt die Zusammenarbeit und Vernetzung  der einzelnen Publicis-Dependancen weiter vorantreiben. "Ich habe mir ehrgeizige Ziele gesteckt und möchte vor allem Aufbau und die Stabilisierung einer internen Kultur vorantreiben, die Innovationen und Ideen umsetzt und fördert", sagt Berndt.

Der Agenturmanager ist seit 1993 für die deutsche Publicis-Gruppe tätig. 2002 gründete er unter deren Dach die Agentur D-Pole in Hamburg, die er zusammen mit Marc Feige führt. Seine berufliche Laufbahn begann Berndt 1989 bei Gruner + Jahr , wo er in der Verlagsleitung für die Werbung von "Impulse" zuständig war.

Neben Berndt gehören dem Management Board von Publicis Deutschland COO Peter Wendt, Interim-CCO Paul Steentjes, CFO Erwin Bakker und CMO Florian Schültke an. mam  
Meist gelesen
stats