Publicis: Jean-Yves Naouri wird Executive Chairman / Richard Pinder geht

Donnerstag, 31. März 2011
Jean-Yves Naouri
Jean-Yves Naouri

Jean-Yves Naouri wird Executive Chairman von Publicis Worldwide. In dieser Funktion ist er für die Geschäfte der Netzwerkagentur aus der gleichnamigen französischen Werbeholding verantwortlich. Er übernimmt den Posten zusätzlich zu seiner Funktion als Chief Operating Officer der gesamten Gruppe. Gleichzeitig verlässt Richard Pinder, seit fünf Jahren Chief Operating Officer von Publicis Worldwide, die Agentur. Wie Publicis mitteilt, will er sich nach 25 Jahren im Werbegeschäft einer "neuen Herausforderung" stellen. Pinder wechselte 2006 von der Schwesteragentur Leo Burnett zu Publicis.

Einige Beobachter sehen in der Berufung von Naouri eine Übergangslösung bis der noch junge CEO von Publicis Frankreich Arthur Sadoun als reif genug für den Chefposten bei der Kernagentur de Gruppe angesehen wird. Andere werten die Beförderung dagegen als Signal dafür, dass sich Naouri als Nachfolger von Konzernchef Maurice Lévy warmlaufen darf.

Wann Lévy den Posten an der Spitze der Holding aufgibt, ist indes völlig unklar. Erst im vorigen Jahr hatte Lévy, Jahrgang 1942, sein eigentlich Ende 2011 auslaufendes Mandat verlängert. Dem Vernehmen nach sollte ursprünglich Digitas-Gründer David Kenny seinen Posten übernehmen. Kenny hatte das Unternehmen aber überraschend im Sommer 2010 verlassen. mam       
Meist gelesen
stats