Publicis Frankfurt: CEO Volker Selle und COO Ute Poprawe kündigen

Mittwoch, 21. April 2010
Standort-CEO Volker Selle geht ...
Standort-CEO Volker Selle geht ...

Kommen und Gehen bei Publicis: Nachdem gestern öffentlich wurde, dass die Agentur mit Steven Althaus einen neuen Deutschland-Chef bekommt, wird heute der Ausstieg der beiden Manager am Standort Frankfurt bekannt. CEO Volker Selle und COO Ute Poprawe haben ihre Verträge gekündigt und werden die Agentur verlassen. Bei Publicis betont man, dass die Entscheidung der beiden nichts mit der Berufung von Althaus zu tun habe. Auch CEO Selle äußert sich entsprechend. "Mein Entschluss, die Agentur zu verlassen, steht schon länger fest. Ich habe hier elf tolle Jahre erlebt, möchte aber noch einmal etwas Neues machen", sagt Selle, der heute 45 Jahre alt wird, gegenüber HORIZONT.NET. Der bisherige Standortchef wird die Agentur Ende Juli verlassen. Anfang August tritt er bereits einen neuen Job an, über den er allerdings noch nicht viel verraten will - außer, dass er "digitaler" und wieder in einer Agentur sein wird.

... und Standort-COO Ute Poprawe auch
... und Standort-COO Ute Poprawe auch
Bei COO Poprawe stellt sich die Situation anders das. Sie hat offenbar gekündigt, nachdem sie erfahren hat, dass Publicis extern einen Nachfolger für Selle sucht und nicht sie an die Spitze der Agentur in Frankfurt aufrücken soll. Poprawe war bislang nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

Das Duo Selle/Poprawe führt Publicis Frankfurt zusammen mit Kreativchef Stephan Ganser und ECD Roland Rudolf seit Herbst 2008. Die Agentur musste sich 2009 und im Frühjahr 2010 von insgesamt rund 30 Mitarbeitern trennen. Gleichzeitig wurden neue Ableger wie die Unit "Public" und der Discount-Ableger Red Lion gegründet. Laut Selle wurden die Umsatzziele für 2009 erreicht. mam
Meist gelesen
stats