Prominenter Neuzugang: Saint Elmo's holt Knut Foeckler

Dienstag, 20. Juli 2010
Knut Foeckler
Knut Foeckler
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland Sat.1 MSN Neuzugang BMW Unilever Philip Morris


Der ehemalige Marketingdirektor von Sat 1 und Ex-Chef von MSN Deutschland, Knut Foeckler, wechselt zu Saint Elmo’s Entertainment. Foeckler ist künftig als Senior Business Advisor für die Product Placement Unit der Agentur tätig, die Anfang 2010 am Münchner Standort gestartet ist. Dort betreut das Team Kunden wie beispielsweise BMW Deutschland. Der Diplom-Kaufmann begann seine Karriere als Studienleiter der GFM Gesellschaft für Marktforschung, wurde dann Assistent der Geschäftsleitung bei Unilever. Mitte der Siebziger wechselte er zum Tabakgiganten Philip Morris, wo er zuletzt als Geschäftsführer Marketing tätig war. 1992 ging er als Executive Vice President Production zur Kirch-Gruppe und war von 1993 bis 1995 in Personalunion Programmdirektor Unterhaltung und Marketing-Direktor bei Sat 1. Anschließend wechselte er als General Manager zu MSN Deutschland. Von 1998 bis 2000 zeichnete er als Executive Vice President und Sprecher der Geschäftsleitung des Geschäftsbereich Multimedia bei der Deutschen Telekom verantwortlich. Seitdem ist der Honorarprofessor für Medienmarketing und Neue Medien an der Freien Universität Berlin als Berater im Bereich Medien und Marken tätig.

"Die innovative Verknüpfung von Marken und Medien gewinnt weiter an Bedeutung. Ich freue mich sehr mit Knut Foeckler einen Top-Experten an Bord begrüßen zu können, der seit Jahren in der Kommunikationsbranche die Vernetzung von Marken, Medien und Inhalten vorantreibt", so Saint Elmo's Managing Partner Tim Stickelbrucks.

"Embedded Marketing wird auch hierzulande zu einem wichtigen Bestandteil des Marketing-Mix werden Seit die Umsätze von Hershey's "Reese's Pieces Candy" Anfang der Achtziger durch die Platzierung in Spielbergs E.T. explodierten, ist Product Placement ein relevanter Baustein im Marketing-Mix. Aber erst jetzt sind in Deutschland die rechtlichen Voraussetzungen gegeben, diese Form der Markenkommunikation systematisch umzusetzen", sagt Foeckler über seine neue Aufgabe. jm
Meist gelesen
stats