Programmie-Streit: Etappensieg für G+J

Montag, 07. Dezember 1998

Gruner + Jahr (G+J) hat gegen die 14täglichen Programmzeitschriften "TV Movie" (Verlagsgruppe Bauer) und "TV Spielfilm" (Verlagsgruppe Milchstraße) einstweilige Verfügungen (EV) wegen rechtlich unzulässiger Gewinnspiele erwirkt. Die EV gegen "TV Movie" richtet sich gegen gegen ein unzulässiges Leser-Gewinnspiel in der Ausgabe 25/98, die EV gegen "TV Spielfilm" gegen eine Folge von Gewinnspielen ab der Ausgabe 25/98. Zugleich hat G+J vor dem Oberlandesgericht Hamburg Berufung gegen die gerichtlich bestätigte EV der Verlagsgruppe Bauer gegen die G+J-Tochter Magazin-Verlag am Fleetrand (MVF) eingelegt - und Recht bekommen. Der Entscheidung zufolge darf TV Today 25/98 vom Verlag zum Preis von 1 DM nachgeliefert, verkauft und beworben werden. Bauer hatte den dreimaligen Verkauf von "TV Today" zu einem Copypreis von einer Mark moniert. Nach Angaben von G+J soll "TV Today" jedoch ab der nächsten Ausgabe wieder deutlich mehr als 1 Mark kosten. Trotz der Preisoffensive von G+J entwickelt sich der Abverkauf des neuen Gong-Programmies "TV direkt" positiv. Nach Angaben des deutschenPresse-Grossos erreichte die Zeitschrift mit ihrer ersten Ausgabe 24/98 eine Verkaufsauflage von 899.658 Exemplaren.
Meist gelesen
stats