Pro Sieben überträgt Schlag den Raab im Internet

von HORIZONT Online
Freitag, 21. September 2012
Schlag den Raab läuft seit sechs Jahren auf Pro Sieben (Bild aus dem September 2010)
Schlag den Raab läuft seit sechs Jahren auf Pro Sieben (Bild aus dem September 2010)

Pro Sieben überträgt am Samstag zum ersten Mal „Schlag den Raab“ parallel zur Fernsehsendung online via Livestream. Außerdem können die Zuschaue die Sendung via Pro Sieben Connect verfolgen und dabei Tweets sowie Facebook-Kommentare lesen und mitdiskutieren. Mit Pro Sieben Connect will der Sender dem Trend zur verstärkten Parallelnutzung von TV, PC und mobilen Endgeräten Rechnung tragen. Das Tool gehört etwa seit der vergangenen Staffel von "The Voice of Germany" zur Strategie und soll auch bei der anstehenden Ausgabe des "Bundesvision Song Contest" eingesetzt werden - wenn auch ohne Live-Stream. Kannibalisierungseffekte befürchtet Pro Sieben hingegen nicht - vielmehr sollen sich TV und Online gegenseitig befeuern.

„Schlag den Raab“ ist seit der ersten Sendung vor rund 6 Jahren am 23.September 2006 ein Quotenzugpferd des Senders. Im Mai 2012 bei der letzten Ausgabe schalteten 25,1 Prozent der 14- bis 49-Jährigen ein. In der kommenden Folge dürfte die Quote wieder hoch liegen: Raabs Herausforderer spielt um 2,5 Millionen Euro. hor
Newsletter
Holen Sie sich täglich die neusten Nachrichten und Kreationen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.


Meist gelesen
stats