Pro Sieben startet eigenen Nachrichtenkanal

Dienstag, 02. Februar 1999

Nach dem Kauf der Nachrichtenagentur ADN will die Pro Sieben Media AG spätestens im Januar 2000 den Nachrichtensender N24 mit Schwerpunkt Wirtschaft starten. Pro Sieben veranschlagt 50 Millionen Mark pro Jahr für die analoge und digitale Verbreitung von N24 über Kabel und Satellit. Durch die Ausschöpfung von Synergien mit Kabel 1 und Pro Sieben soll der Sender unter der Führung von Pro-Sieben-Nachrichtenchef Ulrich Ende bereits im vierten Jahr Break-even erreichen. "N24 kann umfassend vonden Synergien unseres Medienhauses profitieren", erklärte Georg Kofler, Vorstandsvorsitzender der Pro Sieben Media AG: "In der Pro-Sieben-Gruppe sind Know-how, Organisation, Technik und Logistik für den Betrieb eines modernen Nachrichtensenders bereits vorhanden." Die technische Reichweite wird zum Start voraussichtlich bei 30 Prozent, im Jahr 2004 bei 70 Prozent liegen. Bei der bayerischen Landesmedienanstalt wurde ein Lizenzantrag bereits eingereicht.
Meist gelesen
stats