Pro Sieben schlägt Erhöhung der Dividende vor

Donnerstag, 06. April 2000

Vorstand und Aufsichtsrat der Pro Sieben Media werden auf der Hauptversammlung am 30. Mai eine Dividendenerhöhung um 0,30 Mark auf 2,30 Mark je Vorzugsaktie vorschlagen. Inländische Vorzugsaktionäre sollen zusätzlich eine Steuergutschrift von 0,99 Mark je Aktie erhalten. Die Dividende der Stammaktien soll sich von 1,85 Mark auf 2,15 Mark erhöhen. Aufgrund der erhöhten Dividende steigt die Ausschüttungssumme auf 77,9 Millionen Mark (Vorjahr: 67,4 Millionen Mark). Somit werden rund 47 Prozent des Jahresüberschusses der Pro Sieben Media an die Aktionäre ausgeschüttet (Vorjahr: 42 Prozent). In die Gewinnrücklage sollen 83 Millionen Mark eingestellt werden.
Meist gelesen
stats