Pro Sieben Sat 1 wird vorerst keine Sat-Gebühr einführen

Dienstag, 05. Dezember 2006

Pro Sieben Sat 1 Media will nicht mehr gemeinsam mit der RTL-Gruppe eine Grundverschlüsselung seiner digitalen Programme einführen. Wie das Unternehmen mitteilt, habe man "Abstand von dem Projekt Dolphin" genommen. Darin hatten die beiden Sendergruppen ursprünglich eine Gebühr für die über Satellit ausgestrahlten Programme ab 2007 geplant, was das Bundeskartellamt als verbotene Absprache gewertet hatte. "Dies ist keine Entscheidung für oder gegen eine Grundverschlüsselung", betonte jedoch eine Konzernsprecherin auf HORIZONT-Anfrage. Falls nur eine Sendergruppe die Verschlüsselung mit einer Freischaltgebühr einführen würde, wäre der Verdacht der Absprache vom Tisch - sie müsste aber auch "einen erheblichen Einbruch bei Zuschauern und Werbeeinnahmen befürchten", bilanziert Kartellamtspräsident Ulf Böge. gen

Meist gelesen
stats