Pro Sieben Sat 1 will Maxdome schlucken / Kartellamt prüft Pläne

Montag, 06. Dezember 2010
Das Bundeskartellamt überprüft, ob Pro Sieben Sat 1 Maxdome übernehmen darf
Das Bundeskartellamt überprüft, ob Pro Sieben Sat 1 Maxdome übernehmen darf

Die Mediengruppe Pro Sieben Sat 1 will das Videoportal Maxdome komplett übernehmen. Die Plattform ist ein gemeinsames Unternehmen von Pro Sieben Sat 1 und dem Internetanbieter 1&1. Beide Parteien halten 50 Prozent der Anteile. Noch steht die Übernahme von Maxdome unter dem Vorbehalt einer Genehmigung des Bundeskartellamts. Das kostenpflichtige Video-Portal umfasst circa 35.000 Videoangebote, darunter zahlreiche US-Serien und aktuelle Kinofilme. Nach eigenen Angaben gehört Maxdome damit zu den Marktführern im Bereich der Videoportale. Sollte das Kartellamt die Übernahme genehmigen, würde Pro Sieben Sat 1 das Portal komplett schlucken. Christoph Bellmer, Head of New TV der Pro Sieben Sat 1 Group: "Gemeinsam mit 1&1 haben wir Maxdome zum Marktführer mit dem größten Video-on-Demand-Angebot in Deutschland aufgebaut. Wir werden das Angebot kontinuierlich weiterentwickeln. 1&1 wird uns dabei als Partner eng verbunden bleiben." Der Internetanbieter soll weiterhin Vertriebs- und Servicepartner bleiben.

Zudem prüft das Kartellamt derzeit die Pläne von Pro Sieben Sat 1 und RTL, die eine gemeinsame TV-Plattform im Internet bereit stellen wollen. Sie soll es den teilnehmenden Sendern ermöglichen, "den Internetnutzern ihre Inhalte in einem zentralen Angebot im Internet zur Verfügung zu stellen", hieß es im August in einer gemeinsamen Pressemitteilung der beiden TV-Konzerne. hor
Meist gelesen
stats