Pro Sieben Sat 1 übertrifft Ergebniserwartung

Donnerstag, 29. April 2010
Der TV-Konzern übertrifft die Erwartungen
Der TV-Konzern übertrifft die Erwartungen

Pro Sieben Sat 1 scheint die Werbekrise überwunden zu haben. Dank des wieder anziehenden Werbegeschäfts in Deutschland liegt das Ergebnis im 1. Quartal über den Erwartungen. Das geht aus einer Ad-hoc-Meldung des Unternehmens hervor. So steigerte der TV-Konzern das operative Ergebnis (recurring Ebitda) im 1. Quartal um 37 Prozent auf 128,6 Millionen Euro. Der Überschuss nach Steuern und Anteilen Dritter stieg auf 21,2 Millionen Euro. Pro Sieben Sat 1 führt die guten Zahlen vor allem auf höhere Werbeeinnahmen im Kernmarkt Deutschland zurück. Der Umsatz im Segment Free-TV im deutschsprachigen Raum stieg um 7,2 Prozent auf 416,7 Millionen Euro. Auch das internationale Free-TV-Geschäft konnte zulegen: Der Umsatz kletterte um 4,5 Prozent auf 160,8 Millionen Euro.

Insgesamt stieg der Konzernumsatz um 5 Prozent auf 658,4 Millionen Euro. Die Verschuldung konnte im Vergleich zum Vorjahreswert um 81 Millionen Euro zurückgeführt werden und liegt aktuell bei 3,43 Milliarden Euro. Die vollständigen Zahlen für das 1. Quartal stellt Pro Sieben Sat 1 am 6. Mai vor.

Pro-Sieben-Sat-1-Chef Thomas Ebeling hatte erst kürzlich seine Prognose für den deutschen TV-Werbemarkt nach oben korrigiert und erwartet bis zu 2 Prozent Wachstum. Dank eines rigiden Sparprogramms war der Konzern mit einem blauen Auge aus dem Krisenjahr 2009 herausgekommen. Der Umsatz sank dank einer Jahresendrallye um lediglich 5,5 Prozent. Ebeling will aber auch in diesem Jahr weiter strikt auf die Kosten achten: "Um in diesem Marktumfeld auch künftig profitabel zu wachsen, wird uns eine straffe Kostenkontrolle weiter begleiten." dh
Meist gelesen
stats