Pro Sieben Sat 1 tütet dicke Deals mit CBS und Sony ein

Donnerstag, 10. Mai 2012
Der Medienkonzern baut die Reichweite von Maxdome weiter aus
Der Medienkonzern baut die Reichweite von Maxdome weiter aus

Zeitgleich mit den Zahlen für das 1. Quartal hat Pro Sieben Sat 1 zwei wichtige Vereinbarungen bekannt gegeben: Der TV-Konzern verlängerte den wichtigen Output-Deal mit dem US-Studio CBS und sicherte seiner Online-Videothek Maxdome den Zugang zu Sonys Playstation. Noch im Verlauf des Jahres wird Maxdome zunächst auf allen Spielekonsolen von Sony integriert, danach folgen Home-Entertainment-Geräte wie internetfähige Fernsehgeräte, Blu-Ray-Player und Heimkino-Anlagen des japanischen Elektronik-Herstellers. Damit baut Maxdome eigenen Angaben zufolge seine technische Reichweite auf über 10 Millionen Geräte aus. Bis zur Implementierung auf der Playstation 3 soll die TV-Oberfläche der Videothek übersichtlicher gestaltet und die Suchfunktionen verbessert werden. 

Daneben hat Pro Sieben Sat1 sich mit Verlängerung des bestehenden Vertrags mit dem US-Studio CBS Studios International den Zugriff auf neue attraktive Inhalte gesichert. Mit der Vereinbarung bekommt der TV-Konzern die exklusiven Zuhgriffsrechte auf sämzliche neuen Serien, die CBS in den kommenden Jahren produziert. Der Output-Deal umfasst die Ausstrahlungsrechte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie die Video-on-Demand-Rechte. Zu den CBS-Serien, die bei den Sendern von Pro Sieben Sat 1 zu sehen sind, gehören unter anderem "Navy CIS", "Navy CIS: LA" und "Hawaii 5-0". 

"CBS ist seit 15 Jahren unser Partner für Top-US-Serien. Viele CBS-Serien zählen zu den langfristig erfolgreichsten Programmen unserer Gruppe. Wir freuen uns sehr, dass wir unsere gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren fortsetzen werden", sagt Pro Sieben Sat 1-Chef Thomas Ebeling. dh
Meist gelesen
stats