Pro Sieben Sat 1 startet Mitmach-TV "Betty" im Feldtest

Freitag, 10. September 2004

Mit einer TV-Fernbedienung will Pro Sieben Sat 1 gemeinsam mit Betty Mitmach TV und der Serviceplan Agenturgruppe dem interaktiven Fernsehen auf die Sprünge helfen. Bis Ende Oktober befindet sich die so genannte "Betty"-Technologie im Feldtest. Das Prinzip ist denkbar einfach: Über eine Fernbedienung mit Display kann sich der Zuschauer am TV-Programm beteiligen, also etwa bei Quizsendungen mitraten, Verbrecher im Krimi jagen, Produkte einkaufen und Zusatzinformationen zum aktuellen Programm abrufen.

Die Fernbedienung ist drahtlos mit einem Funk-Scartadapter verbunden, der ans Fernsehgerät gesteckt wird. Die für das System notwendigen Informationen werden über eine Codierung aus dem nicht sichtbaren Bereich des Fernsehbilds gelesen. Der Adapter wiederum kontaktiert ein an die Telefonbuchse angeschlossenes Funkmodem, das als Rückkanal funktioniert. Per Chip, auf dem ein Prepaid-Guthaben in der Fernbedienung gespeichert werden kann, lassen sich auf diesem Weg kostenpflichtige Dienste abrechnen.

Ist der Feldtest erfolgreich, soll "Betty" ab Frühjahr 2005 im Handel erhältlich sein. Als Vertrieb für die Technologie kämen Elektronikfachhändler und -märkte, sowie Tankstellen und Fastfood-Läden infrage. Die Herstellungskosten für die "Betty"-Geräte liegen bei rund 20 Euro je Set. Im Handel wären die Geräte jedoch wohl für unter 10 Euro zu haben, möglicherweise sogar mit einem Startguthaben in Höhe von 10 Euro. ps
Meist gelesen
stats