Pro Sieben Sat 1 schließt Output-Deal mit Warner Bros.

Donnerstag, 19. Januar 2012
Der TV-Konzern hat sich Nachschub in Hollywood gesichert
Der TV-Konzern hat sich Nachschub in Hollywood gesichert

Pro Sieben Sat 1 hat sich die Rechte an den Produktionen des US-Filmstudios Warner Bros. von RTL zurückgeholt. Ein mehrjähriger Lizenzvertrag mit Warner Bros. International Television Distribution (WBITD) sichert dem Münchner TV-Konzern die exklusiven Free-TV-Rechte an potenziellen Hollywood-Blockbustern wie der Fortsetzung von "Superman", dem neuen Teil der "Batman"-Reihe oder "Pacific Rim", dem neuen Science-Fiction-Kracher von Guillermo del Toro ("Hellboy"). Der Output-Deal umfasst zudem eine Reihe attraktiver Titel aus der Library des Studios, wie beispielsweise die "Herr der Ringe"-Trilogie oder mehrere Teile der Harry-Potter-Saga. Nicht zuletzt bekommt Pro Sieben Sat 1 auch die neuen US-Serien des Produktionsriesen sowie die lokalen Produktionen von Warner Bros. Deutschland.

"Ich freue mich sehr, dass die Filme und Serien von Warner wieder auf unseren Sendern laufen", sagt Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender von Pro Sieben Sat 1: "Damit können wir unseren Zuschauern in den kommenden Jahren tolle Serien- und Kinohighlights bieten. Mit den Filmen aus dem Output-Deal und der Library erhalten wir erstklassige Produkte, die unsere Wettbewerbskraft nachhaltig stärken."

In den vergangenen Jahren waren die neuen Spielfilme von Warner Bros. exklusiv bei RTL zu sehen. Die Kölner sehen den Verlust der Rechte indes gelassen: "Wir stehen derzeit kurz vor Vertragsabschluss mit einem weiteren der großen US-Studios. Der Deal wird uns auch im Filmbereich stärken", sagte RTL-Chefeinkäufer Jörg Graf gegenüber dem "Handelsblatt". dh
Meist gelesen
stats