Pro Sieben Sat 1 profitiert vom Werbeaufschwung

Montag, 26. Juli 2010
Konzernchef Thomas Ebeling freut sich über Erholung im Werbemarkt
Konzernchef Thomas Ebeling freut sich über Erholung im Werbemarkt

Die Erholung im Werbemarkt gibt Pro Sieben Sat 1 weiter Auftrieb. Nach dem guten 1. Quartal legt der TV-Konzern auch für das 2. Quartal positive Zahlen vor. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen ist um 31,1 Prozent auf 263,8 Millionen Euro gestiegen, teilt der Konzern in einer Ad-Hoc-Mitteilung mit. Der Gewinn lag bei 74,5 Millionen Euro. In allen Segmenten verbucht das Unternehmen höhere Umsatzerlöse. Die operativen Kosten sind dagegen nach dem harten Sparprogramm 2009 mit 498,1 Millionen Euro weitgehend konstant. Entsprechend positiv wirken sich Umsatzsteigerungen auf das Ergebnis aus. Insgesamt lag der Umsatz im 2. Quartal bei 760,6 Millionen Euro - um 9,6 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum.

Die externen Erlöse des wichtigsten Segments Free-TV im deutschsprachigen Raum sind von April bis Juni um 8,3 Prozent auf 459,7 Millionen Euro gestiegen. Der Umsatz von Free-TV International wuchs um 10,7 Prozent auf 204,8 Millionen Euro. Der Bereich Diversifikation, der in den kommenden Jahren deutlich wachsen soll, legte um 14 Prozent auf 96,1 Millionen Euro zu.

Die aggregierten Zahlen für das 1. Halbjahr sowie die vollständige Halbjahresbilanz legt Pro Sieben Sat 1 am 5. August vor. Entscheidend für das Geschäftsjahr 2010 wird jedoch die Entwicklung im traditionell mit Abstand wichtigsten 4. Quartal sein. In der ersten Jahreshälfte 2009 war der Umsatz im TV-Werbemarkt zweistellig eingebrochen, im 4. Quartal hatte dann eine deutliche Konjunkturerholung eingesetzt. Bislang ist schwer zu prognostizieren, ob die Vermarkter das hohe Niveau des Vorjahres in den letzten Jahresmonaten 2010 erreichen können.  pap
Meist gelesen
stats