Pro Sieben Sat 1 mit optimistischer Wachstumsprognose

Montag, 19. Juli 2004

Guillaume de Posch, Senderchef von Pro Sieben Sat 1, rechnet für die Fernsehbranche in diesem Jahr mit einem Wachstum von 2 Prozent. Noch im Mai war der TV-Manager von einem Nullwachstum ausgegangen. Für die Sendergruppe sei vor allem das 2. Quartal 2004 sehr gut gelaufen - für das 1. Halbjahr insgesamt habe man, trotz der Fußball-EM in ARD und ZDF, die eigenen Vorgaben mittlerweile sogar übertroffen. In Sachen Sportübertragungen gibt sich de Posch kämpferisch: Für 2008 möchte sich der TV-Mann für Pro Sieben Sat 1 die Rechte an der Fußball-Europameisterschaft sichern.

Darüber hinaus werde die Sendergruppe den Diversifikationskurs weiter vorantreiben: In den nächsten 3 Jahren möchte de Posch die Umsätze außerhalb der Werbeeinnahmen von derzeit 8 auf 16 Prozent verdoppeln, weshalb auch die Zusammenarbeit mit Aktionär Axel Springer ausgebaut werden soll. Beim Nachrichtensender N 24 werde man 2005 die Gewinnschwelle erreichen. In Sachen Anke Late Night zeigt sich de Posch mit dem bisherigen Verlauf nicht unzufrieden: Allerdings werde bis September weiter am Konzept gearbeitet. Unter anderem sollen prominentere Gäste eingeladen werden, zudem sei das Studio zu groß. Langfristig erwartet de Posch von der quotenschwächelnden Late Night eine zweistellige Quote. nr
Meist gelesen
stats