Pro Sieben Sat 1 korrigiert Erwartungen nach unten

Freitag, 30. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

ProSiebenSat.1 Umsatzeinbuße Geschäftsjahr


Die TV-Mediengruppe Pro Sieben Sat 1 erwartet Umsatzeinbußen von 6 bis 7 Prozent für das Geschäftsjahr 2001. Sein Ergebnis vor Steuern prognostiziert der Konzern auf rund 90 Millionen Euro und damit um etwa 45 Prozent niedriger als im Vorjahr. Als Grund für das Minuswachstum gibt Pro Sieben Sat 1 die rückläufige Entwicklung des Werbemarktes an.

Insbesondere die traditionell umsatzstärksten Monate Oktober und November sind deutlich hinter den Erwartungen des Unternehmens zurückgeblieben. Für 2002 verspricht sich die Mediengruppe aufgrund von Ersteinbuchungen eine leicht positive Entwicklung des Fernsehwerbemarkts, mit einer nachhaltigen Verbesserung wird jedoch erst in der zweiten Jahreshälfte gerechnet.
Meist gelesen
stats