Pro Sieben Sat 1 kooperiert mit dem DTB und zeigt wieder Tennis

Dienstag, 26. März 2013
Glaubt an das Potenzial von Tennis: Christian Wegner, Vorstand Digital & Adjacent
Glaubt an das Potenzial von Tennis: Christian Wegner, Vorstand Digital & Adjacent

Pro Sieben Sat 1 setzt nach jahrelanger Abstinenz wieder auf Tennis und hat mit dem Deutschen Tennis Bund (DTB) eine Kooperation vereinbart. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Die ersten Spiele überträgt der Best-Ager-Kanal Sat 1 Gold. "Wir glauben fest an das große mediale Potenzial dieses Sports und wollen dem Tennis durch einen modernen Multi-Channel-Ansatz und spannende redaktionelle Aufbereitung neuen Drive geben", erklärt Christian Wegner, Vorstand Digital & Adjacent. Die Kooperation umfasst neben Live-Übertragungen vom Fed Cup, Davis Cup, WTA- und ATP-Turnieren auch den Aufbau der gemeinsamen Plattform Tennis.de.

"Ein zentraler Bestandteil der Strategie des neuen Präsidiums ist es, die Präsenz von Tennis in den Medien, und zwar online und offline, wieder zu erhöhen, sodass alle Tennisfans unseren Sport im TV und im Internet wieder mehr live erleben können", sagt DTB-Präsident Karl-Georg Altenburg: "Wir sind sicher, dass wir damit auch das Interesse an unserem Sport wieder beleben können."

Sat 1 hatte seit Ende der 80er Jahre schon einmal Tennis gezeigt: Vor 25 Jahren übertrug der Sender den ersten Gewinn einer deutschen Mannschaft im Davis Cup live aus Göteborg. Heute muss sich der DTB vorerst mit einer vergleichsweise kleinen Plattform zufrieden geben: Am 20. und 21. April überträgt Sat 1 Gold die Fed-Cup-Spiele der deutschen Damen gegen Serbien. Der Sender richtet sich in erster Linie an Frauen zwischen 49 und 64 Jahren. Sollten sich die Einschaltquoten positiv entwickeln, könnte es auch bei Sat 1 oder Pro Sieben künftig wieder Live-Tennis geben. dh
Meist gelesen
stats