Pro Sieben Sat 1 filetiert Produktionstochter / IBM übernimmt IT-Sparte

Mittwoch, 09. April 2008

Die Pro Sieben Sat 1 Group verkauft ihre IT-Sparte an den US-Konzern IBM. Damit ist der ursprüngliche Plan, die Produktions- und Dienstleistungstochter Pro Sieben Sat 1 Produktion komplett zu verkaufen, vom Tisch. Die beiden Unternehmen haben einen Outsourcing-Vertrag über zehn Jahre mit einem Volumen von über 200 Millionen Euro unterzeichnet. IBM wird alle IT-Business-Applikationen, die IT- und Mediensysteme von Pro Sieben Sat 1 Produktion übernehmen und ausbauen. Im Rahmen dieses Vertrags werden im ersten Quartal 2009 170 Mitarbeiter von Pro Sieben Sat 1 Produktion zu IBM wechseln.

Gleichzeitig wird die Pro Sieben Sat 1 Group ein neues Playout-Center in München aufbauen. Durch die Kooperation mit IBM und die Effizienzsteigerung durch eine vollständig digitale Plattform erwartet der TV-Konzern Einsparungen von rund 50 Millionen Euro in den kommenden zehn Jahren.

IBM war ursprünglich im Konsortium mit dem britischen Anbieter Red Bee Media an einem Komplettkauf der Produktion interessiert. Die Verhandlungen platzten aber. Die restlichen Teile der Produktionssparte bleiben damit vorerst bei Pro Sieben Sat 1. Unternehmenskreisen zufolge sind aber weitere Umstrukturierungen und Stellenstreichungen geplant. dh

Meist gelesen
stats