Pro Sieben Sat 1: Klaus-Peter Schulz beerbt Christmann

Mittwoch, 23. Juli 2008
Ist derzeit schwer erreichbar: Klaus-Peter Schulz
Ist derzeit schwer erreichbar: Klaus-Peter Schulz

Die Münchner Sendergruppe Pro Sieben Sat 1 hat offensichtlich ein dringendes Personalproblem gelöst. Mittlerweile verdichten sich die Anzeichen, dass sich der Vorstand mit seinen Gesellschaftern Permira und KKR auf Klaus-Peter Schulz geeinigt hat. Er soll in Kürze die Nachfolge von Peter Christmann als Marketingvorstand bei dem Münchner TV-Anbieter antreten. Allem Anschein nach ist der Vertrag aber noch nicht unterschrieben und Schulz entzieht sich beharrlich jeglicher Stellungnahme. In Branchenkreisen besteht jedoch kein Zweifel daran, dass er in den kommenden Tagen an die Marketingspitze der Sendergruppe rücken wird. Schließlich kann Schulz auf eine Jahrzehnte lange Erfahrung auf allen Seiten des Verhandlungstisches zurückblicken. Er war Mediachef bei Kraft Foods, Vermarktungsboss von Sat 1, CEO des Medianetworks OMD und leitete zuletzt die deutsche Agenturgruppe von BBDO.

Ungeachtet dessen steht für den Markt aber fest: Nur mit einem ebenbürtigen Nachfolger Christmanns kann die ramponierte Senderguppe wieder aus dem Umsatztief kommen. Die Nominierung sollte allerdings so schnell wie möglich erfolgen, denn die Jahresgespräche für 2009 beginnen bereits in zwei Monaten. Ob Schulz schon im September oder Oktober in München antreten kann, liegt nun an BBDO.
Meist gelesen
stats