Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe verdoppelt Vorsteuerergebnis

Donnerstag, 07. August 2003

Der neuer Haupteigner von Pro Sieben Sat 1 Media, Haim Saban, kann sich freuen: Trotz Umsatzrückgang um 6 Prozent auf 466, 9 Millionen Euro konnte die Gruppe ihr Ergebnis vor Steuern im 2. Quartal auf 33,2 Millionen Euro verdoppeln. Alle Vollprogramme der Senderfamilie erzielten ein positives Ergebnis - auch Sat 1, das bisher lediglich 2000 einen dünnen Gewinn ausweisen konnte. Der Quartalsgewinn liegt bei 8,1 Millionen Euro.

"Die erfreuliche Ergebnisentwicklung ist auf umfassende Kostensenkungs- und Optimierungsmaßnahmen zurückzuführen, durch die der Gesamtaufwand erheblich reduziert und die Effizienz in der Organisation deutlich gesteigert werden konnten", teilte der Konzern heute in München mit. Durch die Ertragssteigerung zwischen April und Juni weist die Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe für das 1. Halbjahr 2003 insgesamt ein positives Ergebnis aus: Mit 2,5 Millionen Euro lag das Konzernergebnis vor Steuern deutlich über dem Verlust des ersten Quartals von minus 30,8 Millionen Euro. he
Meist gelesen
stats