Pro Sieben Sat 1-Gruppe legt bei Ergebnis und Umsatz zu

Donnerstag, 11. Mai 2006

Im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres hat Pro Sieben Sat 1 Media gegenüber dem ersten Quartal 2005 ein Umsatzplus von 8,2 Prozent auf 465,3 Millionen Euro erreicht. Das Vorsteuerergebnis ist auf 50,1 Millionen Euro gestiegen (plus 6,4 Prozent). Das Ebitda erhöhte sich um 10 Prozent auf 70,6 Millionen Euro. Die Ebitda-Marge liegt bei 15,2 Prozent. "Das gute Ergebnis der Gruppe verdanken wir dem leichten Wachstum im TV-Werbemarkt sowie unseren neuen Geschäftsmodellen", sagt Guillaume de Posch, Vorstandsvorsitzender von Pro Sieben Sat 1 Media. Das Kerngeschäft Fernsehen habe sich erfolgreich entwickelt.

Sorgenkind bleibt jedoch Pro Sieben, das im 1. Quartal bei fallenden Umsätzen ein Ebitda von 6,9 Millionen Euro einfährt, im Vergleich zu 18,4 Millionen im 1. Quartal 2005. Positiv entwickeln sich bei steigenden Umsätzen die Ergebnisse der übrigen Mitglieder der Senderfamilie. Sat 1 legt beim Ebitda um 57,7 Prozent auf 33,6 Millionen Euro zu, Kabel 1 um rund 30 Prozent auf 11,4 Millionen Euro und der Nachrichtensender N 24 von minus 0,7 Millionen Euro auf 2 Millionen Euro. ra

Meist gelesen
stats