Pro-Sieben-Kuppelshow mit Giulia Siegel floppt zum Start

Freitag, 03. Juli 2009
Giulia Siegel im Kreis der Kandidaten
Giulia Siegel im Kreis der Kandidaten

Giulia Siegel geht bei Pro Sieben auf Männerfang, doch kaum einer schaut zu. Die Auftaktfolge der Castingshow "Giulia in Love?!" am gestrigen Donnerstag um 20.15 Uhr schalteten gerade einmal 1,1 Millionen Zuschauer ein. Das entspricht einem schwachen Marktanteil von 4,5 Prozent beim Gesamtpublikum. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen fällt das Ergebnis ebenfalls schwach aus. Hier beträgt der Marktanteil 8,8 Prozent. Zum Vergleich: Der Senderschnitt lag im 1. Halbjahr 2009 bei 11,8 Prozent. Aus insgesamt 856 Bewerbern will die Tochter des Schlagerkönigs Ralph Siegel, die zuletzt mit RTL-Dschungelcamp mit theatralischen Heulkrämpfen für Negativschlagzeilen sorgte, ihren Mann fürs Leben auswählen. Beratend stehen ihr dabei ihre beste Freundin Rebecca und der als TV-Weddingplanner bekannte Frank Mattée zur Seite. Insgesamt umfasst das Format sechs Folgen.

Bleibt zu hoffen, dass das geringe Zuschauerinteresse nur auf die Protagonistin Giulia Siegel und nicht auf das Konzept der Sendung zurückzuführen ist. Denn demnächst wird Schwestersender Sat 1 ein ähnliches Format ausstrahlen. Unter dem Titel "Promi-Singles - Traumfrau sucht Mann" halten dann Sabrina Setlur, Desirée Nick und Maja von Hohenzollern Ausschau nach Mr. Right. bn
Meist gelesen
stats