Pro-Sieben-Finanzchef Lanz steht zur Diskussion

Donnerstag, 03. Juli 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Lothar Lanz ProSiebenSat.1 Sat.1 SZ Kirch Media Pro7


Im Aufsichtsrat von Pro Sieben Sat 1 Media steht offenbar die Position von Finanzchef Lothar Lanz zur Debatte. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, konnte Lanz zwar in Verhandlungen mit Banken die Finanzierung der Sendergruppe sicherstellen, sei aber wegen der anfallenden hohen Kreditkosten in die Kritik geraten.

Die Diskussion um den Posten des Finanzchefs soll mit den Machtverhältnissen im Aufsichtsrat zusammenhängen, der nun von der Insolvenzverwaltung des Pro-Sieben-Hauptgesellschafters Kirch Media dominiert wird. Mit einem neuen Finanzchef erhofft man sich anscheinend, am Kapitalmarkt für Aufbruchstimmung zu sorgen, berichtet die Zeitung. Lanz hatte 2000 nach der Fusion mit Sat 1 Media einen Fünf-Jahres-Vertrag mit dem Unternehmen unterschrieben. ra
Meist gelesen
stats