Private Kabelnetzbetreiber setzen weiter auf Netzausbau

Dienstag, 23. April 2002

Die in dem Interessenverband ANGA Cable zusammengeschlossenen privaten Kabelnetzbetreiber bauen die Kapzitäten der Netzebenen 3 und 4 weiter aus. Zum Start der Fachmesse Anga Cable präsentierte Verbandspräsident Thomas Braun die Ergebnisse einer internen Umfrage, wonach in diesem Jahr 270 Millionen Euro in den Ausbau der Netze fließen werden.

Damit konnten die 79 Kabelnetzbetreiber der ANGA ihre Investitionen trotz der Krise in der Medienbranche um 50 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr steigern - nach Meinung von Braun eine stolze Leistung: "Während die Käufer der Regionalgesellschaften ihre unrealistischen Prognosen nach unten korrigieren mussten, liefern unsere Mitglieder einen dauerhaften Beitrag für den zügigen Ausbau der Netze".
Meist gelesen
stats