Private Kabelnetzbetreiber gehen in die Offensive

Donnerstag, 19. November 1998

Der Verband der Privaten Kabelnetzbetreiber (ANGA) hat heute die Gründung einer Netzmarketinggesellschaft bekanntgegeben. Die neue Netzmarketinggesellschaft will mit Premiere und DF1 über Durchleitungsgebühren sowie über Möglichkeiten, den technischen Service und den Vertrieb für Pay-TV-Anbieter zu übernehmen, sprechen. ANGA-Präsident Thomas Braun kritisierte die bisherige Form der Regionalisierung der Telekom-Kabelnetze: Die angekündigten Regionalgesellschaften seien zu groß, um privatenNetzbetreibern wirtschaftlich sinnvolle Bedingungen einer gesellschaftlichen Beteiligung zu ermöglichen. Die privaten Kabelnetzbetreiber sind daran interessiert, Teile der Telekom-Netze zu übernehmen, befürchten aber, daß die Telekom die Regionalisierung nur schleppend vorantreiben wird.
Meist gelesen
stats