Prinz.de gönnt sich Relaunch / Pilotprojekt für Ganske-Gruppe

Mittwoch, 19. September 2007
-
-

Mit einem komplett überarbeiteten Online-Auftritt geht das Metropolenmagazin "Prinz" diese Woche an den Start. Das Angebot www.prinz.de umfasst einen Eventkalender, einen Gastrofinder und jede Menge Tipps zu Nightlife, Konzerten und Kultur. Wer im Prinz Club eingeloggt ist, Kommentare schreibt oder datet, hinterlegt detaillierte Profile für andere Nutzer. Dazu kommt eine zweite, kartenbasierte Community - das Prinz Net. Frankfurter können hier zum Beispiel den besten Italiener im Stadtteil Sachsenhausen suchen und gleichzeitig abfragen, wer aus dem Prinz Club in der Nähe wohnt. Vermarktet wird der Auftritt, den Bimp in Hamburg realisiert hat, von Quality Channel. Prinz.de-Chefredakteur ist seit April Stephan Pirsch. Geschäftsführer Rainer Thide rechnet bis Anfang 2008 mit rund 5 Millionen PIs: "Unser Ziel ist ein gut vermarktbares redaktionelles Angebot, mit dem wir Geld verdienen können", so Thide.

Intern gilt Prinz.de als Pilotprojekt für die Ganske-Gruppe: Wird der Relaunch ein Erfolg, sollen weitere Titel einen starken Internetauftritt bekommen. Print wird eng mit Online verzahnt. Das Magazin greift in jeder Ausgabe ein Onlinethema auf. Auch das Cover-Konzept wurde überarbeitet: Eine auffällige Titelklappe stellt künftig regionale Themen in den Vordergrund. he

Meist gelesen
stats