Print-MA: Der Stern leuchtet stärker

Mittwoch, 25. Juli 2001

Bei der aktuellen Print-Mediaanalyse (MA) 2001/2 kann sich der "Stern" bei den aktuellen Magazinen gegenüber der letzten Erhebung vom Januar (MA 2001/1) noch einmal deutlich von "Spiegel" und "Focus" absetzen.

Der zuletzt wegen seiner Berichterstattung über den Tod von Hannelore Kohl heftig in die Diskussion geratene Titel legte um satte 400.000 Leser pro Ausgabe (LpA) auf jetzt 7,51 Millionen LpA zu. Burdas "Focus" baut seine Leserschaft ebenfalls aus und kommt mit einem Zugewinn von 120.000 Leser auf 6,17 Millionen Leser. Wie schon bei der letzten MA-Ausweisung muss der "Spiegel" Federn lassen: Ein Minus von 110.000 Lesern (insgesamt: 5,53 Millionen LpA) bedeuten für das Hamburger Nachrichtenmagazin weiterhin Platz Drei im direkten Konkurrenzumfeld.

Profitiert von den Geschehnissen im Prominenten-Zirkus hat vor allem die "Bunte": Ein Zugewinn von 390.000 Lesern beschert dem Burda-Titel einen Spitzenwert von 4,02 Millionen LpA. Auch "BamS" und "WamS" legten jeweils um 300.000 beziehungsweise 60.000 LpA zu.

Entspannt hat sich die Situation bei den Programmies: Vor allem Bauers Klassiker "TV Hören und Sehen" kann aufatmen: Mit einem Plus von 240.000 Lesern durchbrach die Illustrierte den Negativtrend und liegt jetzt bei 4,11 Millionen LpA. "TV Direkt" aus dem Gong-Verlag legt um 160.000 Leser auf 1,43 Millionen LpA zu, während "TV Today" (Magazin-Verlag am Fleetstrand) rund 190.000 Leser verlor. Wenig Anerkennung durch die Leserschaft fanden scheinbar auch die Veränderungen bei Springers "Hörzu": Bei dem Traditionstitel ging die Leserschaft um 180.000 LpA auf 5,67 Millionen zurück.

Anders als an den Börsenplätzen verzeichnen die Anleger- und Wirtschaftsmagazinen keine dramatischen Kursbewegungen. Das erstmals nach der Umstellung auf 14-tägliche Erscheinungsweise wieder in der MA berücksichtigte "Capital" (Gruner + Jahr) besetzt allerdings mit 1,52 Millionen Lesern noch vor "DM" (930.000 LpA) und der "Wirtschaftswoche" (800.000 LpA) den Spitzenplatz. Die erstmals von der MA ausgwiesene "Telebörse" kommt auf 300.000 Leser.
Meist gelesen
stats