Presseinformationen per Fax bevorzugt

Donnerstag, 22. Juli 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Übermittelung Frankfurt New York Hongkong Tokio Paris Zürich


Journalisten ziehen den Empfang von Informationen per Fax anderen Formen der Übermittlung vor. Nur ein Drittel möchte Presseinformationen lieber per E-mail empfangen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung, die das internationale PR-Agentur-Netzwerk GFC Net (Global Financial Communication Network) im Frühjahr 1999 durchgeführt hat. Im Rahmen dieser Studie wurden rund 120 Journalisten in den wichtigen Finanzzentren Frankfurt, New York, Hongkong, Tokio, Paris, Zürich und Brüssel zu ihren Arbeitsmethoden befragt. Deutsche Journalisten bildeten bei der E-Mail-Verwendung das Schlußlicht. Eine Kopie der Studie ist bei Michael Tschugg von Kohtes & Klewes Kommunikation Frankfurt erhältlich. Tel: 069/7560 52-0
Meist gelesen
stats