Presseeinzelhandel stabilisiert sich

Mittwoch, 05. Januar 2005

Die Anzahl presseführender Verkaufsstellen ist im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant geblieben. Dies ergab die vom Presse Grosso durchgeführte Einzelhandelsstrukturanalyse Ehastra - eine Vollerhebung des deutschen Zeitschriften- und Zeitungseinzelhandels, die seit 1970 durchgeführt wird. Damit scheint der seit mehreren Jahren zu beobachtende Rückgang im Presseeinzelhandel zunächst gestoppt.

Wurden 2002 noch 116.802 und 2003 insgesamt 115.945 Einzelhandelsgeschäfte registriert, so beläuft sich die Zahl im zurückliegenden Jahr auf 115.825 Verkaufsstellen. Die Anzahl reiner Zeitungskunden hat im Vorjahresvergleich erneut um 1.019 auf 18.908 (16,3 Prozent aller Verkaufsstellen) zugenommen. Dies ist wie bereits im Vorjahr insbesondere auf eine starke Zunahme belieferter Bäckereien um 959 auf 24.257 (plus 4 Prozent) zurückzuführen. nr
Meist gelesen
stats