Presse-Grosso: Frank Nolte beerbt Werner Schiessl als Vorsitzender

Donnerstag, 30. April 2009
Michael Gotzens, Wolfgang Penders, Frank Nolte und Robert Herpold (v.l)
Michael Gotzens, Wolfgang Penders, Frank Nolte und Robert Herpold (v.l)

Die Hauptversammlung des Bundesverbandes Presse-Grosso hat am 29. April den Vorstand gewählt: Nach 20 Jahren Vorstandsarbeit tritt Werner Schiessl zurück und macht Platz für Frank Nolte als ersten Vorsitzenden. Neu in die Führungsriege steigen Robert Herpold, zweiter Vorsitzender und Wolfgang Penders, Fachvorstand Marktanalyse, auf. Fachvorstand Betriebswirtschaft Michael Gotzens wurde bestätigt. Die Amtszeit des Vorstandes beträgt jeweils zwei Jahre. Der erste Vorsitzende Nolte, Carl Strobel Zeitschriften Großvertrieb, ist seit 2004 im Vorstand aktiv. Bisher verantwortete er die Leitung der Marketing-Kommission und begleitet als Mitglied der Verhandlungsdelegation die aktuellen Konditionengespräche.

Der Vorsitzende-Zweite Herpold, Pressevertrieb Karl Crämer, folgt auf Jörg Könemann, Presse-Grosso Könemann. Der Hagener Unternehmer legt sein Amt nach sieben Jahren nieder. Herpold leitete bislang die Redionalgruppe Mitte Ost und ist gleichzeitig Mitglied der Betriebswirtschaftlichen Kommission. Außerdem ist er für verschiedene Sonderprojekte des Verbandes zuständig.

Der neue Fachvorstand Marktanalyse Penders, PMG Print Medien Gesellschaft, hatte zuvor die Position des stellvertretenden Fachvorstandes Marktanalyse inne. Er ist seit 1986 in der Gremien- und Projektgruppenarbeit tätig. und engagierte er sich zunächst im Ressort Marketing, danach im Ressort Marktanalyse. Penders tritt die Nachfolge von Michael Gotzens, Düsseldorfer Pressevertriebes & Leister, an. Gotzens leitet weiterhin die betriebswirtschaftliche Kommission. nk
Meist gelesen
stats