Premiere weitet Werbeangebot aus

Dienstag, 02. August 2005

Mit einem gebündelten Angebotspaket und neuen Platzierungsmöglichkeiten will Premiere die Werbevermarktung vorantreiben. Neu im Angebot ist etwa das Themenwochenende, bei dem freitags, samstags und sonntags Filme passend zur den Kommunikationszielen und den Zielgruppen der Kunden ausgestrahlt werden. "Darüber hinaus werden die Themenwochenenden und die dort engagierten Kunden in die redaktionelle Berichterstattung des Programmies ,TV Digital' sowie den Online-Auftritt von Premiere und die gesamte Kommunikation des Senders eingebunden", erklärt Arne Bergmann, Leiter Werbevermarktung bei Premiere. Das erste Themenwochenende wird im September umgesetzt. Über den Partner schweigt man sich bei Premiere noch aus. Ebenfalls neu ist die Einbindung von Werbespots im Umfeld von Premiere Direkt. Wer sich dort per Fernbedienung bereit erklärt, vor Beginn des Films einen Werbespot anzuschauen, der zahlt für den Film zwischen 50 Cent und 1 Euro weniger. "Wir wollen bei den Werbeumsätzen ganz deutlich wachsen", sagt Georg Kofler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Premiere. Schon im vergangenen Jahr habenen sich die Werbeumsätze über alle Premiere-Medien mit 34 Millionen Euro nach Unternehmensangaben gegenüber 2003 verdreifacht. ra



Meist gelesen
stats