Premiere trennt Vermarktung von Kirch Media

Freitag, 23. August 2002

Zum 1. Januar geht der Pay-TV-Sender Premiere bei der Vermarktung seiner Spartenkanäle eigene Wege. Bisher lag die Vermarktung der Sportprogramme bei der Martketingabteilung des DSF und die Vermarktung der Partnerkanäle Fox Kids, Discovery Channel, Krimi&Co, Planet und Goldstar TV, Classica , sowie der Eigenproduktion K-Toon beim Werbezeitenvermartkler Seven-One Media. "Die Verträge haben wir prophylaktisch gekündigt," bestätigt Pressesprecherin Kartin Gogl.

Als eine Entscheidung über die künftige Strategie, will sie die Kündigung allerdings nicht gewertet sehen: "Im Augenblick steht alles auf dem Prüfstein so auch die derzeitige Vermarktungsstrategie. Um flexibel sein können, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen." Trotzdem verstärken sich durch diese Neuordnung Spekulationen, dass Premiere-Chef Georg Kofler nach der absehbaren Trennung auf Gesellschafterebene auch eine Trennung im operativen Geschäft von Kirch Media anstrebt.
Meist gelesen
stats