Premiere startet Video-on-Demand-Service

Donnerstag, 23. Juni 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Direkt+ Basieren


Mit "Premiere Direkt+" startet Premiere in dieser Woche einen Video-on-Demand-Service, basierend auf einer neuen Generation von Premiere Digital-Rekordern (PDR) mit integriertem Digital-Receiver. Die Geräte werden im Handel und direkt bei Premiere erhältlich sein. "Premiere Direkt+" bietet eine wöchentlich aktualisierte Auswahl von bis zu 30 Filmen. Diese werden über Nacht auf die Festplatte des PDR geladen und können gegen eine Gebühr (zwischen zwei und sechs Euro) für 24 Stunden freigeschaltet werden. Zunächst ist "Premiere Direkt+" nur für Satellitenhaushalte empfangbar, Mindestvoraussetzung ist zudem das Abo "Premiere Start". nr
Meist gelesen
stats