Premiere schließt Kooperationsvertrag mit privatem Kabelnetzbetreiber Bosch

Freitag, 09. Oktober 1998

Der private Kabelnetzbetreiber Bosch wird die digitalen Programme und Dienste des Pay-TV-Senders Premiere zukünftig in 700.000 Haushalten verbreiten. Dies haben die beiden Unternehmen in einem technischen Kooperationsvertrag rückwirkend zum 1. August festgelegt. Premiere-Geschäftsführer Ferdinand Kayser sieht in diesem Vertragsabschluß ein Zeichen für den Markt, "die bewährte Trennung von Einspeisung der Programme durch die Kabelnetzbetreiber und Vermarktung über die Fernsehveranstalter beizubehalten".
Meist gelesen
stats