Premiere rutscht tiefer in die roten Zahlen / Umbennung in Sky bestätigt

Donnerstag, 14. Mai 2009
Premiere-Chef Mark Williams
Premiere-Chef Mark Williams

Nun ist es offiziell: Premiere hat heute die Umbenennung der Premiere AG in Sky Deutschland bekannt gegeben. Das neue Angebot wird im Juli starten. Derweil ist der Pay-TV-Betreiber im 1. Quartal weiter in die roten Zahlen gerutscht. "Ich freue mich darüber, unsere Pläne für ein neues Pay-TV-Angebot bekanntzugeben", sagt Mark Williams, Vorstandsvorsitzender von Premiere: "Die Umbenennung in Sky unterstreicht unseren Willen, in Deutschland und Österreich ein Entertainment-Angebot von Weltklasseformat anzubieten." Die Marke Sky stehe für eine "unvergleichliche Auswahl an Fernsehunterhaltung, hochqualitatives Programm, innovative Angebote und eine hohe Kunden-Zufriedenheit durch einen umfangreichen Service." Die Hauptversammlung muss der Umbenennung noch zustimmen. Der Wert der Marke Premiere wird vollständig abgeschrieben. Die Abschreibung wird im 2. Quartal mit 256 Millionen Euro zu Buche schlagen und das Nettoergebnis entsprechend vermindern. 

Auch im 1. Quartal hat Premiere erneut tiefrote Zahlen geschrieben. Der Netto-Verlust liegt bei 80 Millionen Euro. Das Finanzergebnis vor Steuern und Abschreibungen (Ebitda) liegt bei minus 29,8 Millionen Euro. Der Umsatz stieg geringfügig auf 232,7 Millionen Euro (Q1 2008: 231 Millionen). Die Zahl der direkten Abonnenten sank um 28.000 auf 2,37 Millionen zum Ende des 1. Quartals. Der Umsatz pro Kunden konnte um knapp einen Euro auf 24,85 Euro gesteigert werden.

"Die Ergebnisse des 1. Quartals liegen im Rahmen unserer Erwartungen", sagt Williams. Für das zweite Halbjahr erwartet Williams nach "umfangreichen Maßnahmen im Vertrieb, im Marketing und im Kundenservice" wieder eine Steigerung der Abonnentenzahlen. 2009 und 2010 werde Premiere noch negative Abschlüsse verzeichnen. Den Break-Even stellt Premiere für das 4. Quartal 2010 in Aussicht. Ab 2011 soll erstmals ein positiver Cashflow und ein Nettogewinn erwirtschaftet werden. dh

SWF
path: /news/media/2/Premiere.swf-13766.swf
title: Premiere.swf
Meist gelesen
stats