Premiere klagt gegen Bundesliga-TV-Lizenz von Arena

Donnerstag, 18. Mai 2006

Premiere hat bei der zuständigen Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen Widerspruch gegen den Senderstart von Arena eingelegt. Nach Informationen des "Manager Magazins" argumentiert der Münchner Bezahlsender damit, dass die Düsseldorfer Landesmedienanstalt die Bestimmungen des Landsmediengesetzen fehlerhaft angewendet und ihren Gestaltungs- und Beurteilunsspielraum überschritten habe. Die Meinungsvielfalt im Rundfunk würde zu stark eingeschränkt. Premiere unterlag Arena im Dezember vergangenen Jahres bei der Vergabe der Fußball-Bundesligaübertragungsrechte im TV. Der Streit um die Übertragung der Liga über das Internet-TV-Angebot der Deutschen Telekom ist noch nicht entschieden. se

Meist gelesen
stats