Premiere geht gegen Smartcard-Fälscher vor

Mittwoch, 19. März 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Hamburg Landgericht Verfügung Michael Söllner


Der Pay-TV-Sender Premiere hat beim Landgericht Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen einen Online-Shop erwirkt, der Produkte zum illegalen Empfang von verschlüsselten TV-Sendern beworben hat. "Wir erwarten von dieser Entscheidung eine erhebliche präventive Wirkung auf alle vergleichbar werbenden Anbieter", erklärt Michael Söllner, Leiter E-Security bei Premiere. Hält sich der Online-Anbieter nicht an die Untersagung, sind ein Ordnungsgeld bis zu 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft von bis zu sechs Monaten fällig. sch
Meist gelesen
stats