Premiere bringt günstigere Abo-Angebote

Dienstag, 20. Juni 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Bezahlsender


Der Bezahlsender Premiere reagiert auf den Verlust der Bundesliga-Rechte und geht ab August mit neuen Preisen und Angeboten an den Markt. Dann bietet der Sender fünf "Premium-Abonnements", die jeweils direkt bestellt werden können, "ohne verpflichtende Basispakete oder andere Zugangsvoraussetzungen", wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt. Dazu gehören Premiere Blockbuster, Premiere Entertainment, Premiere Thema, Premiere Sport und Premiere Fußball International. Das günstigste Paket gibt es bei einer Laufzeit von 2 Jahren ab 9,99 Euro. "Im Neukundengeschäft erwartet Premiere insbesondere neue Potenziale im Preissegment zwischen 10 und 20 Euro, für das es bislang keine adäquaten Angebote gab", umschreibt der Sender die Tatsache, dass er bisher als sehr teuer galt. Wer die fünf Premium-Abos gemeinsam bestellt, zahlt 34,99 Euro. Inklusive Premiere HD mit drei High-Definition-Programmen und der Programmzeitschrift "TV Digital" schlagen 44,39 Euro zu Buche - im Vergleich zu den aktuellen Preisen sparen die Kunden laut Premiere 12 Euro.

Das Einstiegspaket Premiere Start wird es ab August nicht mehr geben. ra



Meist gelesen
stats