Premiere World will mit Programm-Offensive endlich mehr Kunden gewinnen

Montag, 07. Mai 2001

Der Pay-TV-Sender Premiere World will ab Juli mit einer neuen Programmstruktur neue Kunden gewinnen. Nach Informationen von "Focus" soll der Kanal Romantic Movies mit Starkino zusammengelegt werden. Der Spielfilm-Sender Cine Comedy wird zudem mit dem Seriensender Comedy verschmolzen. Die beiden frei werdenden Sendeplätze sollen dazu dienen, zeitversetzt Spielfilme aus dem Hauptkanal zu zeigen. Ziel der Neuordnung durch Premiere-Geschäftsführer Manfred Puffer sei es, ein günstiges Basispaket anzubieten, das durch Spielfilm- und Sportpakete ergänzt werde. Daneben sei die Einzelvermarktung von Sendern geplant.

Die Maßnahmen sollen laut "Focus" von einem Relaunch des Kundenmagazins sowie einer stärkeren Betonung der Dachmarke bei den Einzelsendern flankiert werden. Die Kirch-Gruppe steht unter Druck: Erreicht man bei Premiere World nicht bis zum Jahresende die Marke von 3,4 Millionen Abonnenten, kann der australische Medienmogul Rupert Murdoch seine Beteiligung von fast drei Milliarden Mark zurückziehen. Zurzeit hat Premiere World rund 2,4 Millionen Kunden.

Meist gelesen
stats