Premiere World lockt Abonnenten mit verbilligten Zweijahresverträgen

Dienstag, 19. Juni 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Trainingscamp Aschenbahn Tarifwerk


Während die ersten Fußball-Bundesligisten in ihren Trainingscamps bereits wieder die Aschenbahnen umkreisen, rüstet sich auch der Pay-TV-Anbieter Premiere World für die neue Saison. Zum 1. Juli 2001 greift ein neues Tarifwerk, das deutlich vergünstigte Abonnement-Tarife vorsieht. So muss bei Abschluss eines Zweijahres-Vertrages für das so genannte Superpaket künftig eine Gebühr in Höhe von 55 Mark inklusive des Decoders bezahlt werden, das Sportpaket kostet 44 Mark. Potenzielle Kunden sparen damit nach Angaben des Unternehmens 20 Prozent gegenüber dem bisherigen Zwölfmonats-Tarif. Für Neukunden entfällt darüber hinaus die Freischaltgebühr von rund 30 Mark. Die bisherigen Abonnenten können ihren Vertrag umstellen. Mit dem neuen Angebot verfügt das Münchner Unternehmen nun über drei Laufzeitangebote über 6, 12 und 24 Monate.
Meist gelesen
stats