Präsident von DDB Worldwide Ken Kaess ist tot

Donnerstag, 30. März 2006

Der Präsident und Chief Executive Officer der DDB Worldwide Communications Group Ken Kaess erlag vergangenen Montag im Alter von 51 Jahren in Westport seinem Krebsleiden. In der Agentur DDB, die 1949 als Doyle Dane Bernbach gegründet wurde, trug Kaess maßgeblich dazu bei, traditionelle Werbebereiche auf die interaktive Kommunikation, Direktmarketing sowie Werbemaßnahmen für den Einzelhandel auszuweiten. Er engagierte sich für größere Vielfalt im Werbebusiness. 2004 erhielt er dafür den Frederick Douglas Award der New York Urban League. Im Jahr 2002 ernannte die American Association of Advertising Agencies Kaess zum Chairman. In dieser Funktion war er als erster für zwei Amtszeiten tätig.

Nach mehreren Stationen unter anderem bei DDB in Los Angeles und New York wurde Kaess 1999 zum Präsidenten und Chairman von DDB Worldwide ernannt und übernahm 2001 zusätzlich die Funktion des Creative Executive Officer. ems

Meist gelesen
stats