@Pontifex: Vatikan launcht päpstlichen Twitter-Account

Dienstag, 04. Dezember 2012
Noch ist der Account ohne Inhalte - erst ab dem 12. Dezember wird unter @Pontifex getwittert
Noch ist der Account ohne Inhalte - erst ab dem 12. Dezember wird unter @Pontifex getwittert


Digitale Revolution im Vatikan: Ab dem 12. November lässt Papst Benedikt XVI. über den Account @Pontifex die Frohe Botschaft via Twitter verkünden. Es sei ein wichtiger symbolischer Schritt des Papstes, seine Gedanken und Ideen künftig auch in der digitalen Welt mitzuteilen, sagt Paul Tighe, Sekretär des Päpstlichen Rates für Social Communications. "Dies ist eine Ermutigung für alle Nutzer von Twitter und anderer sozialer Medien, um noch mehr Menschen zu erreichen", so Tighe weiter. Der Account geht in acht Sprachen an den Start. Bereits jetzt können Twitter-Nutzer unter dem Hashtag #askpontifex Fragen rund um den Glauben an den Papst schicken - und live dabei sein, wenn Benedikt während seiner Generalaudienz am 12. Dezember die ersten Antworten absetzt. Gleichwohl wird der Papst den Account selbst nicht regelmäßig checken geschweige denn sich um technische Details kümmern. Seine Verantwortung liegt in der Auswahl der Nachrichten, die getweetet werden sollen.

Dass mit dem Papst nun das Oberhaupt von weltweit mehr als eine Milliarde Katholiken Twitter nutzt, ist für den Kurznachrichtendienst ein Glücksfall: "Für uns als Unternehmen ist es wichtig, dass wir von einflußreichen Führungspersönlichkeiten genutzt werden, mit dem Papst tritt das vielleicht wichtigste religiöse Oberhaupt der Welt unserer Plattform bei", so Claire Diaz Ortiz, Director of Social Innovation bei Twitter, gegenüber Radio Vatikan. "Wir haben großartige Arbeit von anderen religiösen Führern in Hinblick darauf erlebt, viele Menschen zu erreichen. Wir hoffen, dass der Papst sowohl Gläubige als auch Nicht-Gläubige miteinander verbindet." ire
Meist gelesen
stats