Pleitgen lässt Sat 1 den Vortritt bei der Bundesliga

Donnerstag, 20. Juni 2002

Auf der Cologne-Media-Konferenz bestätigte der ARD-Vorsitzende Fritz Pleitgen erstmals offiziell, dass die ARD in konkreten Verhandlungen über die Ausstrahlungsrechte der Bundeliga-Spiele steht: "Der ARD sind die Übertragungsrechte für die Zusammenfassung am Sonnabend für 69 Millionen Euro angeboten worden."

Obwohl sich diese Summe mit den vorhandenen Mitteln und zusätzlichen Werbe- und Sponsoringerlösen wahrscheinlich problemlos finanzieren lasse, werde die ARD nicht zugreifen: "Wir haben uns aus Gründen der Fairness entschieden, Sat 1 bei der Bundesliga weiterhin den Vortritt zu überlassen, weil der Sender bislang die Zusammenfassung gezeigt hat und überdies unter der Kirch-Insolvenz zu leiden hat. Die ARD wird die von Sat 1 bislang gebotene Summe nicht überbieten." Pleitgen habe lediglich den Urs Rohner, den Vorstandsvorsitzenden von Pro Sieben Sat 1 Media um einen zügigen Verhandlungsabschluss gebeten, da inzwischen ist der Nachverwertungsvertrag der ARD ausgelaufen und damit eine Programmplanung in der Sportberichterstattung nicht möglich sei.
Meist gelesen
stats