Pleitebilanz 2000: Mindestens 210 Internetfirmen gingen bankrott

Donnerstag, 04. Januar 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pleitebilanz Webmerger Konkurs Westeuropa


Im vergangenen Jahr haben mindestens 210 Internetfirmen Konkurs angemeldet. Dies geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des US-amerikanischen Unternehmens Webmergers.com hervor. Die E-Commerce-Unternehmen waren am schlimmsten von der Pleitewelle betroffen. Fast 50 Prozent der Pleitegänger kamen aus diesem Sektor. Ebenfalls schwer gebeutelt wurden Contentprovider und Unternehmen aus dem Bereich Onlineservices, die 30 beziehungsweise 20 Prozent der ermittelten Insolvenzanträge stellten. Laut Studie verloren schätzungsweise 15.000 Menschen ihren Arbeitsplatz. Der Anteil der in Westeuropa geschlossenen Unternehmen lag bei 11 Prozent.
Meist gelesen
stats