Plazamedia: Joachim Wildt wird Vorsitzender der Geschäftsführung

Mittwoch, 17. April 2013
Joachim Wildt wechselt von der Uefa zu Plazamedia (Bild: Constantin Medien)
Joachim Wildt wechselt von der Uefa zu Plazamedia (Bild: Constantin Medien)

Joachim Wildt übernimmt zum 1. Juli den Vorstandsvorsitz der Produktionsfirma Plazamedia. Der 44-Jährige kommt vom europäischen Fußballverband Uefa, wo er derzeit die Position des Head of Broadcaster Servicing bekleidet. In seiner neuen Funktion übernimmt Wildt die Gesamtverantwortung für die Bereiche Außenproduktion, Innenproduktion und Technologie. Er berichtet direkt an Bernhard Burgener, Vorstandsvorsitzender der Plazamedia-Muttergesellschaft Constantin Medien. Sobald Wildt seinen Job antritt, wird Antonio Arrigoni, der Mitte Dezember 2012 parallel zu seiner Funktion als Finanzvorstand von Constantin Medien auch die Geschäftsführung der Plazamedia übernommen hatte, aus dem Management des Produktionsunternehmens ausscheiden. Mit Wildt habe man "einen überaus kompetenten Experten" gewonnen, "der über langjährige und ausgewiesene Erfahrung in den Bereichen Development, Marketing, Vertrieb, Projekt-Management sowie Broadcast und Digital Media Services im Sportproduktionssektor verfügt", so Burgener.

Wildt ist Diplom-Betriebswirt (FH). Er startete seine Karriere als Produktionsleiter für globale Sportereignisse beim ZDF und wechselte später zu Pixelpark. 2006 ging er zur Uefa, wo er zuletzt die Broadcast und Digital Media Services unter anderem für die Europameisterschaften 2008 und 2012 verantwortete. ire
Meist gelesen
stats