Planet-Home übernimmt Immobiliengesellschaft der Hypo Vereinsbank

Mittwoch, 11. Juli 2001

Die Hypo Vereinsbank strukturiert ihr privates Immobilienvermittlungsgeschäft neu. Unter dem Dach der vor knapp einem Jahr gegründeten Online-Immobilienplattform Planet Home sollen künftig sämtliche Dienstleistungen der HVB-Gruppe im Segment des Immobiliengeschäfts zusammengefasst werden. Auch "Immoseek", die Immobiliensuchmaschine der HypoVereinsbank, soll zukünftig von Planet Home betrieben werden.

Das Unternehmen übernimmt dazu die HVB Immobiliengesellschaft (HVBI) für einen mittleren einstelligen Millionenbetrag. "Mit dieser Akquisition ist Planet Home nun mit 60 Büros in Deutschland flächendeckend vertreten und nach knapp einem Jahr einer der größten Wohnimmobilienmakler in Deutschland", sagt Ralph Müller, Vorstandssprecher bei Planet Home. Die HBV Group verspricht sich von diesem Deal Synergien in Höhe von mehr als 3 Millionen Euro pro Jahr. Die Münchner Hypo Vereinsbank ist mit 91 Prozent Mehrheitseigner von Planet Home.
Meist gelesen
stats