Plan.net fliegt mit Lufthansa in alle Welt

Donnerstag, 24. Januar 2008
Will übergreifenden Standard aufbauen: Plan.net-Chef Michael Frank
Will übergreifenden Standard aufbauen: Plan.net-Chef Michael Frank

Die Serviceplan-Tochter Plan.net hat sich das Mandat als weltweite Online-Leadagentur von Lufthansa gesichert. Bislang betreute Plan.net die Airline nur in Deutschland. Nun kommen über 30 weitere Märkte hinzu. Um den Kunden tatsächlich weltweit betreuen zu können, weitet Plan.net die seit einigen Jahren bestehende Kooperation mit der britischen Profero-Gruppe aus. So sollen deren Niederlassungen im asiatischen und südamerikanischen Raum die von den Münchnern entwickelten Kampagnen den lokalen Gegebenheiten anpassen. "Mit den Spezialisten vor Ort kann eine länderspezifische Zielgruppenansprache erarbeitet und gleichzeitig ein übergreifender Standard aufgebaut werden", erklärt Plan.net-Chef Michael Frank.

Gemeinsam bilden die beiden inhabergeführten Dienstleister einen der größten unabhängigen Online-Werbeanbieter der Welt. Schließlich verfügen Plan.net und Profero zusammen über mehr als 460 Online-Marketing-Experten, Media-Billings von über 160 Millionen Euro und ein Gross Income von fast 32 Millionen Euro.

Erklärtes Ziel ist es, möglichst viele internationale Marken mit weltweiten Etats zu gewinnen. Dazu will Plan.net schon bald weitere Niederlassungen in Europa eröffnen - dem Vernehmen nach zunächst im benachbarten Ausland. Auch Profero will sein Netzwerk weiter ausbauen. Ein weißer Fleck auf der Landkarte ist bislang Nordamerika. Sicher ist, dass keine Agenturen gekauft werden. "Unsere Strategie war und ist es, aus eigener Kraft zu wachsen", sagt Haller.

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 4/2008, die am 24. Januar erscheint.
Meist gelesen
stats