Pixelpark USA gewinnt E-Commerce-Etat des Museum of Modern Art

Dienstag, 18. August 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pixelpark New York Mu Ableger USA Harald Neidhardt


Pixelpark Inc., New York, jüngster Ableger der gleichnamigen Berliner Multimedia-Agentur, hat Anfang der Woche den Zuschlag für den E-Commerce-Etat des New Yorker Museum of Modern Art erhalten. Die Zusammenarbeit soll bereits am 1. Oktober starten. Das Museum ist nicht nur wegen seiner Exponateweltbekannt, sondern hat besonders durch den Verkauf von Kunstgegenständen und Repliken in seinem Design-Shop unter http://www.moma.org für volle Kassen gesorgt. Vom Etatgewinn erhofft sich Harald Neidhardt, der die US-Niederlassung von Pixelparkerst Mitte April dieses Jahres im New Yorker Trendviertel SoHo gegründet hat, eine Steigerung des Bekanntheitsgrades seiner Agentur, die inzwischen über 15 Mitarbeiter verfügt. Allein in New York gibt es derzeit rund 5000 Multimedia-Agenturen.
Infolink:
Pixelpark
Meist gelesen
stats