Pixelnet stellt Insolvenzantrag

Montag, 01. Juli 2002

Die Finanzkrise bei Photo Porst droht nun auch dessen Muttergesellschaft Pixelnet mit in den Abgrund zu reissen. Knapp eine Woche nach Photo Porst hat nun auch der Foto-Dienstleister beim Amtsgericht Dessau wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Wegen des Geldmangels bei Photo Porst könne die im Rahmen der Liquiditätsplanung vorgesehene Rückführung von Darlehen an die Muttergesellschaft nicht fristgerecht erfolgen, heißt es als Begründung bei Pixelnet. Zeitgleich habe auch die Geschäftsführung von Orwo Media, einer 100-prozentigen Pixelnet-Tochter, Insolvenzantrag gestellt. Beide Gesellschaften erwarten nun die Bestellung eines vorläufigen Insolvenzverwalters.
Meist gelesen
stats